Herren II - Bezirksklasse 2016/17

Sieg in der Grenzstatdt

15.01.17 - Nach der vierwöchigen Weihnachtspause ging es für den ausgedünnten Kader der H2 nach Bad Reichenhall.  Das Spiel nahm von Beginn an Fahrt auf, schon nach 10 gespielten Minuten stand es 7:7 was Alles über die beiden Abwehrreihen aussagt. 

 

Im Angriff spielte man sehr konzentriert, meist über Gunter am Kreis. In der Abwehr war das Gegenteil der Fall. Jeder agierte für sich Alleine, es war kein Verbund zu sehen. Alle wollte nur nach Vorne und den nächsten Angriff fahren. Nach 20 Minuten, beim Stande von 11:11, wechselte Andre im Tor, nach seiner Knie OP noch nicht ganz wieder bei 100%, mit unserem selbsternannten Schnecken Checker Knirschi.  Dieser führte sich gleich mit einem gehaltenen Siebenmeter (es sollten noch zwei folgen) gut ins Spiel ein. In den Letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit konnte man sich einen kleinen Vorsprung zum Halbzeitstand von 17:15 erspielen.

 

Konzentriert und voller Selbstvertrauen ging es in die zweite Spielhälfte. Die Abwehr stand nun Kompakter und man half sich gegenseitig, dies sollte sich auch auf das Ergebnis niederschlagen.  So konnte man sich über 19:16 auf 25:17 absetzten. Der Drops war gelutscht und die letzten 15 Minuten wurden locker nach Hause gespielt. So endete diese faire Partie nicht unverdient mit 32:26 für die H2.

Andre & Knirschi (Tor) Gunter 11, Herbi, Wusti 7, Hansi, Arnold 5, Stefan 7, Ede 1, Jost 1, 

Dritter Sieg in Folge

03.12.16 - Mit einem Altersschnitt von 46 Jahren ( Jost und Herbi sei Dank) konnte gegen junge Traunsteiner (21,5 Jahre) ein nie gefährdeter Sieg eingefahren werden. Da bis Mitte der Woche noch unklar war, ob die Reise in den Nachbar Landkreis überhaupt Sinn macht, (die Halbe Mannschaft musste aus unterschiedlichen Gründen absagen) konnte mit der Hilfe von Jaki und Jost (Andre und Alex schafften es auch, ihre Inventur rechtzeitig abzuschließen) doch eine Mannschaft gestellt werden.

 

Von Anfang an wurden gegen die in einer 3,2,1 Abwehr agierenden Heimmannschaft gute Chancen erspielt, diese konnten allerdings in den ersten 15 Minuten nicht immer erfolgreich abgeschlossen werden. So war es nicht verwunderlich, dass zur Hälfte der ersten Halbzeit nur eine 6:5 Führung zu Buche stand. Eine Auszeit und kurze Absprache, dass man sich beim Abschluss mehr konzentrieren solle wurde im zweiten Abschnitt der ersten Hälfte recht gut umgesetzt. Über 8:7 konnte die Führung bis zum Pausentee auf 12:7 erhöht werden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte die Führung bis zum Stande von 15:10 nicht weiter ausgebaut werden. Dies lag zum größten Teil an dem sehr gut haltenden Traunsteiner Torhüter. Je länger die Partie lief, desto besser stellten sich die Schützen darauf ein. So konnte die Führung in der Folgezeit über 18:12 auf 23:14 gestellt werden. Den schönsten Treffer der Begegnung erzielte Wusti der ein tolles Kemper Anspiel von Flo sicher verwertete. So endete diese sehr faire Begegnung mit 25:16 für unsere jung geblieben Alten.

Andre (Tor) Wusti 3, Jost 4, Gunter 5, Jaki 1, Karsten 1, Flo 4, Alex 4, Stefan 2, Herbi 1​, 

Niederlagenserie Beendet

29.10.16 - Die Vorzeichen für den ersten Saisonsieg standen nicht sehr gut. Mit nur einem Auswechselspieler traten wir die Reise nach Heufeld an. Kurz vor dem Anpfiff stieß EDE mit dem Zug aus Oldenburg kommend, noch zum Team.

 

Der Start in die Partie war sehr viel Versprechend. Mit einer schönen Ballstafette wurde der Raum für Nicky auf Linksaußen geschaffen, der die Chance auch sicher verwertete. Im Angriff klappte es in der Folgezeit weiter recht ordentlich, aber in der Abwehr funktionierte die Absprache nicht sonderlich gut, so dass Knirschi im Tor und später Simon immer wieder auf sich allein gestellt waren. So konnte Bruckmühl sich auf drei Tore (15:12) absetzten. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit gelang es mit zwei Toren in Folge den Abstand auf 16:15 zu verkürzen. Dies war auch der Halbzeitstand.

 

Zur zweiten Spielhälfte nahm man sich vor die Abwehr zu stabilisieren und im Angriff weiter geduldig auf die Chancen zu warten. Das Vorhaben sollte aufgehen, schon nach wenigen Minuten wurde der Rückstand (16:15) in einen drei Tore Vorsprung (16:19) umgewandelt. Trotz des Vorsprungs agierte die Abwehr weiterhin immer noch ein wenig zu unentschlossen und die jungen Bruckmühler konnten wieder bis auf ein Tor verkürzen (22:23). Im Angriff wurde hingegen ein Super Kombinationsspiel aufgezogen, der Ball laufen gelassen und immer der freie Mitspieler gesehen. So ging es über 23:26 zum zwischenzeitlichen Stand von 24:30. In der Folgezeit stabilisierte sich auch die Abwehr besser, so dass die Gastgeber immer häufiger in der Deckung oder am Torwart scheiterten. So konnte das Spiel auf Grund der Steigerung in der zweiten Halbzeit, doch noch recht deutlich mit 27:35 gewonnen werden.

 

Knirschi & Simon (Tor) Wusti 1, Stefan 7, Nicky 9, Karsten 1, Alex 2, Flo 4, Arnold 10, Ede 1, 

Niederlage zum Auftakt

01.10.16 - Nach Intensiven Trainingseinheiten (extrem Couching, div. Grillfeten und Wiesenbesuchen) ging es wohlgenährt und bis in die Haarspitzen motiviert zum letztjährigen Bezirksligisten nach Traunreut. Man hatte sich vorgenommen Ball und Gegner laufen zu lassen.

 

Dieses Vorhaben schien in den ersten zwei Minuten aufzugehen. So führte man schnell 1:0. Dies sollte allerdings die einzige Führung in diesem Spiel bleiben. In der Folgezeit leistete man sich viele Pass Ungenauigkeiten, die es dem Gegner immer wieder ermöglichten zu leichten Gegenstoßtoren zu kommen. So war es nicht verwunderlich, dass die Hausherren mit einer 16:11 Führung in die Pause gingen. Die Marschroute für die zweite Halbzeit war klar. Die Fehlerzahl minimieren und in der Abwehr mehr im Verband arbeiten.

 

Doch die ersten beiden Tore der zweiten Hälfte erzielten die Gastgeber. War es die Einwechslung der beiden Grandauer Youngsters Vinzenz und Lenzi, die ihrem alten Herrn die Schau stehlen wollten oder der Stolz der Meistertruppe man weiß es nicht. Auf alle Fälle wurde in der Folgezeit in der Abwehr zu gepackt und im Angriff Chancen kreiert und auch erfolgreich abgeschlossen. So konnte über 18:11 auf 21:18 verkürzt werden. In den letzten 15 Minuten des Spiels kamen zum Pech im Abschluss auch noch einige unnötige zwei Minuten Strafen, so dass die Hausherren sich wieder auf sieben Tore (27:20) absetzen konnten. So endete das Spiel nicht unverdient mit 31:26 für die Gastgeber. Das Fazit aus dem Spiel, bei jedem einzelnen ist noch viel Luft nach oben. 

 

Andre, Simon (Tor) Gunter 4, Wust 5/2, Hansi 2, Flo 3, Lenzi 2, Karsten 3, Vinzenz 2, Alex 5/1, Ede, Nicky;

JugendqualifikationSaison 2018/2019

Wochenende 12./13. Mai

 

2. Runde WA  Landesliga

Gegner:

DJK Rohrbach

TSV Wertingen

Schwabmünchen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Brannenburg Abteilung Handball