tabellenführer geärgert

05.02.17 - Zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer HSG Isar-Mitte in Neufahrn fuhren unsere Girlies mit wenig Ambitionen. Die Gastgeberinnen grüßen vom Sonnenplatz der Tabelle und im Hinspiel mussten die Brannenburgerinnen 29 Gegentore hinnehmen. Doch daraus ergab sich auch die Möglichkeit befreit aufzuspielen. Und so starteten unsere Nachwuchshoffnungen furios, beim Stand von 0:3 für unsere Gerlies nahmen die Trainerinnen der Heimmannschaft entnervt das erste Timeout. Die Abwehr stand sattelfest vor einer starken Ronja im Tor und bis auf ein paar waghalsige Pässe im Angriff lief der Brannenburg- Express ziemlich rund. So zeigte die Anzeigetafel zur Halbzeit ein ausgeglichenes 7:7 und die Stirn der Neufahrner Trainerinnen Schweißperlen.
 
Nach dem Seitenwechsel hatten unsere Girlies erst ein wenig Probleme mit der umgestellten und sehr offensiven Abwehr der Gastgeberinnen, doch die letzten 15 Minuten zeigten sie eine tolle Angriffsleistung, boten den Hausherrinnen Paroli und lieferten so ihre beste Saisonleistung ab. Aufgrund mangelnder Wechselmöglichkeiten zeigte sich zum Schluss der Partie die körperliche Überlegenheit der Gastgeberinnen und so endete die Partie 17:14 für die HSG Isar- Mitte.
 
Die Brannenburgerinnen hatten jedoch eine tolle Leistung gezeigt und Dani’s Vorgaben über die komplette Spieldauer umgesetzt. Diese Leistung kann jetzt gerne öfters gezeigt werden, am besten gleich nächstes Wochenende im Heimspiel.
Es spielten: Ronja im Tor; Franzi; Lisa; Mona; Leonie und Leonie; Lucy; Lea; Caro;

JugendqualifikationSaison 2018/2019

Wochenende 12./13. Mai

 

2. Runde WA  Landesliga

Gegner:

DJK Rohrbach

TSV Wertingen

Schwabmünchen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Brannenburg Abteilung Handball