Saison 2014/15 - Bezirksklasse wJD

Siege im Doppelpack!

28.02.15, TuS Raubling - TSV Brannenburg 13:18

                TSV Sauerlach - TSV Brannenburg 7:28

Die Mädels von Dani verabschiedeten sich aus der Winterrunde mit zwei Siegen gegen Raubling, 18:13 und Sauerlach, 28:7. Während im Lokalderby gegen Raubling ein zeitweise knapper Spielverlauf für etwas Spannung auf und neben dem Spielfeld sorgte, glich die Partie gegen den Gastgeber einer breiten Einbahnstraße. Damit haben sich die Mädels hinter den Spitzenmannschaften aus Prien und Freilassing in der Tabelle eingereit und gehören zweifelos zu den positiven Erscheinungen in der Wintersaison 14/15.

Licht und Schatten!

22.02.15, TuS Traunreut - TSV Brannenburg 25:17

                TSV Brannenburg - ESV Rosenheim 18:5

Die Mädels von Dani erlebeten in Traunreut Licht und Schatten. Unter der sportlichen Leitung von Christina (Dani spielte zeitgleich gegen Salzburg) fanden die Mädels gegen den Rivalen um den dritten Tabellenplatz, dem TuS Traunreut, nur schwer ins Spiel und mussten sich am Ende mit 25:17 geschlagen geben. Doch dies war noch lange kein Grund, um die Köpfe in den Sand zu stecken. Mit neuem Elan ging es gegen den Lokalrivalen aus Rosenheim und dieses Mal klappte es wie am Schnürrchen. Ein flottes Spiel endete mit 18:5 für Brannenburg und so verliesen unsere Mädels die Halle in Traunreut doch noch mit einem Erfolgserlebnis.

Still und heimlich auf Platz 3!

08.02.15, TSV Brannenburg - TuS Traunreut 15:9

Die Mädels von Dani behielten auch gegen den TuS Traunreut die Oberhand und waren beim 15:9 Heimsieg kaum aufzuhalten. Mit dieser tollen Leistung haben sich die Jüngsten still und heimlich hinter den beiden Spitzenmannschaften aus Prien und Freilassing eingereit.

Nicht zu bremsen!

01.02.15, SV Bruckmühl - TSV Brannenburg 14:24

                TSV Brannenburg - TSV Grafing 17:5

Unsere jüngsten Mädels waren am frühen Sonntagmorgen nicht zu bremsen. Sowohl gegen Bruckmühl, 24:14, als auch gegen Grafing, 17:5, klappte es wie am Schnürchen und so konnte der Doppelspieltag mit zwei Siegen abgeschlossen werden.

Zwei auf einen Streich!

18.01.15, SV Erlstätt - TSV Brannenburg 11:19 (5:9)

                TSV Brannenburg - TuS Raubling 15:14 (6:6)

Für den fünften Spieltag in dieser Saison trat unsere weibliche D-Jugend, gemeinsam mit dem Lokalkontrahenten Raubling, in Erlstätt an. Da dies ein Nachholturnier aus der Hinrunde war, lagen die letzten beiden Spiele erst eine Woche zurück und so waren noch einige Aktionen präsent, an die man nun anknüpfen wollte.

Bei der ersten Begegnung ging es gegen den Gastgeber aus Erlstätt. Obwohl der Gegner bereits bekannt war, nutzen unsere Mädels die ersten 10 Minuten für ein vorsichtiges Abtasten und begnügten sich damit, den Hausherrinnen ein ums andere Mal den Vortritt zu lassen. Aber auch an diesem Spieltag gelang es wieder im Kollektiv zu bestehen und sich auf die eigenen Stärken zu besinnen. Dank eines 4:0 Laufs wurden beim Stand von 9:5 die Seiten getauscht. Auch die zweiten 20 Minuten verliefen wie geplant: Mit einer beweglichen Abwehr konnte man viele Ballgewinne verzeichnen, durch ein schnelles Spiel nach vorne schöne Tore erzielen und so die Partie mit 19:11 für uns entscheiden.

Im Anschluss kam es zum langersehnten Kräftemessen im Lokalderby gegen Raubling.Von Anfang an wurde in diesem Spiel auf Brannenburger Seite um jeden Ball gekämpft, doch gegen den körperlich überlegenen Gegner reichte das noch nicht für die Führung aus. Nach einer ausgeglichen ersten Halbzeit, ließ man sich in der zweiten Hälfte auch von einer 2-Tore Führung der Raublingerinnen nicht aus der Ruhe bringen. Mit einer gut stehenden Abwehr, einem schnellen Angriffsspiel und ein klein wenig Glück endete die Partie mit 15:14 für Brannenburg.

Es spielten: Franzi im Tor, Leonie S., Caro, Lena, Chrissi, Leonie H., Lilla, Marie und Andre

Sieben kleine Mädels geben ihr Bestes!

10.01.15, TuS Prien - TSV Brannenburg 22:10

                TSV Brannenburg - SV Erlstätt 22:14

Am Sonntagmittag ging die Reise für die D-Jugend in Richtung Prien. Da der Kader erneut schrumpfte, warteten anstrengende 80 Minuten auf unsere sieben Mädls, die sich trotzdem fest vornahmen, ihr Bestes zu zeigen.

In der ersten Partie traf man auf den bereits bekannten Gastgeber aus Prien. Wie bereits bei den letzten Spieltagen, verpasste die Mannschaft aus Brannenburg den Start und ließ den Gegner die ersten 15 Minuten gewähren. Die zu defensiv ausgerichtete Abwehr der Hausherrin tat ihr übriges und so lag man bereits mit 10:2 im Hintertreffen, ehe man sich auf die eigenen Stärken besinnen konnte. Während des restlichen Spiels, kam es sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zu einigen schönen Aktionen auf der Branneburger Seite, wobei leider oft das letzte Quäntchen Glück fehlte. So stand es nach 40 Minuten 22:10 für die Gastgeberinnen

Beim zweiten Spiel wartete die Mannschaft aus Erlstätt auf die erschöpften Brannenburgerinnen. Die Müdigkeit war aber schnell verflogen, als man bemerkte, dass hier vielleicht was zu holen war. Nach einem kurzen Abtasten legten unsere Mädls richtig los und gingen mit 11:5 in die Kabine. In der zweiten Hälfte machte sich dann doch die fehlende Auswechselbank bemerkbar und man schaltete einen Gang runter. Dies gefährdete aber zu keiner Zeit den Sieg und beim 22:14 ertönte der Schlusspfiff.

Es spielten: Andre im Tor, Lilla, Leonie H., Leonie S., Caro, Chrissi und Lena

Schnelles Spiel bedeutet viele Tore!

09.11.14, TSV Brannenburg - ESV Rosenheim 19:1

             TSV Grafing - TSV Brannenburg 5:19

Beim zweiten Spieltag in dieser Saison begrüßten unsere D-Jugend Mädels die Mannschaften aus Rosenheim und Grafing in der eigenen Halle. Nach einer zum Teil holprigen Vorstellung in Bruckmühl, standen die Vorzeichen in Brannenburg bei beiden Partien auf doppelten Punktgewinn.

In der ersten Begegnung an diesem Tag traf unsere D-Jugend auf das Team aus Rosenheim. Die Partie startete auf Brannenburger Seite flott, mit einigen Gegenstöße aus einfachen Ballgewinnen heraus, die zusammen mit dem soliden Positionsspiel im Angriff und einer gut stehenden Abwehr zum Halbzeitstand von 11:1 führten. Nach der Halbzeitpause machte sich das Tempo der ersten Halbzeit doch ein wenig bemerkbar und so sank die Anzahl der Gegenstöße. Dafür gab es viele schön heraus gespielten Chancen aus dem Positionsangriff zu bestaunen und das Spiel mit 19:1 für die Hausherrinnen.

Nach einer gemütlichen Mittagspause wartete nun noch die junge Mannschaft aus Grafing auf die Brannenburger. In dieser Partie verlief der Start ein wenig verhaltener und der Turbo wurde erst nach dem 3:3 Ausgleichstreffer der Grafinger gestartet. Beim 8:3 wurden die Seiten gewechselt und man wollte nun unbedingt auch in der zweiten Hälfte das Tempo hochhalten. Dies gelang auch bis zum Schlusspfiff beim Spielstand von 19:5.

Es spielten: Franzi im Tor, Leonie H., Leonie S., Lilla, Lena, Caro, Marie, Andrea und Chrissi

Nachdem man nun das Selbstbewusstsein ein wenig aufpolieren und vor allem wieder einmal viel an Spielerfahrung gewinnen konnte, warten beim nächsten Spieltag mit dem Gastgeber Freilassing und dem Team aus Prien zwei schwierige Gegner, die bisher noch keine Minuspunkte verbuchen mussten.

Plus und Minus im neuen Modus!

18.10.14, TSV Brannenburg - SV Bruckmühl 15:11

             ESV Freilassing - TSV Brannenburg 20:11

Mit dem Spieltag in Bruckmühl, starteten nun auch endlich unsere D-Jugend Mädels , leider mit einem stark geschmälerten Kader, in die Saison 14/15. Ab diesem Jahr wird, wie bei den „ganz kleinen“, in einem Turniermodus gespielt, bei dem jeweils drei Mannschaften gegeneinander antreten. Das heißt, dass für unsere Girlies nun an einem Tag zwei Spiele mit je 40 Minuten zu bestreiten sind. Das Ziel für diese Spielzeit ist ganz klar: Neben der Verbesserung der individuellen Stärken, vor allem als Mannschaft zusammen zu wachsen und hoffentlich noch den ein oder anderen Neuzugang zu begrüßen.

Mit dem Gastgeber Bruckmühl trafen die Brannenburger auf eine gänzlich unbekannte Mannschaft. Die Partie startete auf beiden Seiten eher zögerlich und vor allem die fehlende Spielpraxis dominierte die ersten 20 Minuten im Angriff der Gäste. Nach dem Seitenwechsel, beim Spielstand von 4:4, gelang es immer besser, die Vorgaben umzusetzen  und aus einigen leichten Ballgewinnen in der Abwehr  schöne Chancen herauszuspielen. Trotzdem war dies noch nicht das richtige Mittel gegen die Mannschaft aus Bruckmühl und Dani´s Mädels gerieten mit 10:8 in Rückstand. Unbeirrt davon, setzten sie ihr Spiel weiter fort und forcierten trotz des schmalen Kaders nochmal das Tempo.. Mit zwei schön heraus gespielten Gegenstößen bauten unsere Mädels ihren tollen 7:1-Lauf nochmals aus und eine zu Beginn schleppende Partie endete verdient mit 15:11 für den TSV.

Nach einer kräftezerrenden Partie ging es im Anschluss gleich weiter mit dem „Angstgegener“ aus Freilassing. Spielerisch gesehen lieferten die Inntalerinnen ein ansehnliches Spiel ab, konnten sich aber gegen körperlich überlegene Gegner nicht über die ganzen 40 Minuten behaupten. Diese Spiel endete daher mit 10:21 für die Grenzstädter.

So ging vor allem ein lehrreicher Spieltag für unsere acht D-Jugend Mädels zu Ende. Beim nächsten Spieltag in  drei Wochen zu Hause sind Rosenheim und Grafing zu Gast.

Es spielten: Franzi im Tor, Caro, Chrissi, Leonie H., Marie, Andrea und Leonie S.

JugendqualifikationSaison 2018/2019

Wochenende 12./13. Mai

 

2. Runde WA  Landesliga

Gegner:

DJK Rohrbach

TSV Wertingen

Schwabmünchen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Brannenburg Abteilung Handball