Deutliche Niederlage für die weibliche A-Jugend

Auch nach einer erneut dreiwöchigen Pause, gelang es der weiblichen A-Jugend leider nicht, an die starke Leistung vom Saisonbeginn anzuknüpfen.

Am 24.02. begrüßten die Brannenburger Mädels die Gäste vom Post SV in heimischer Halle. Nach der deutlichen Niederlage im November, wollte man nun den Heimvorteil nutzen und dem Tabellen Dritten Paroli bieten. Leider konnte das Trainergespann Kaffl / Hoffmann, wie bereits so oft in dieser Saison, verletzungsbedingt, nur auf einen geschmälerten Kader zurück greifen. Beim letzten Spiel verletze sich Torhüterin Verena Fischer erneut schwer am Knie und muss nun so, mit dem bereits zweiten Kreuzbandriss mindestens für die restliche Saison pausieren.

Nichts desto trotz starten die Hausherrinen motiviert in die Partie und lagen bereits nach wenigen Minuten mit 3:1 in Führung. Leider sollte an diesem Sonntagnachmittag dies die letzte Führung auf Brannenburger Seite bleiben. Das Angriffsspiel der Gäste war zu variabel, für eine teilweise sehr wacklige Defensive auf unserer Seite und so gelang es dem Post SV die Führung bis zum Halbzeitpfiff auf 5 Tore auszubauen. Auch in Hälfte 2. konnte Branneburg trotz teils kämpferischer Leistung, die Gäste nicht mehr zum Wackeln bringen und so musste man sich erneut geschlagen geben.