Damen 1 holen Punkt in Salzburg

Am Samstag traten unsere Damen beim Tabellenzweiten in Salzburg an.

Etwas ersatzgeschwächt galt es den Damen aus Salzburg mit (über)vollbesetzter Bank Paroli zu bieten. Das Spiel startete ausgeglichen, vor allem in der Abwehr standen unsere Damen sicher und stabil. Die Absprache klappte bereits sichtbar besser als in den letzten Partien und daraus wollte man Profit schlagen. Auch im Spiel nach vorne ließ man erst gegen Ende der ersten Halbzeit die Zügel etwas schleifen, sodass man nach mehreren Führungswechseln mit einem Rückstand von 14:12 in die Kabine ging. Dann ereilte unsere Damen ein unerklärlicher Bruch, sodass man aufgrund einiger Ungenauigkeiten und Unkonzentriertheiten schnell ins Hintertreffen geriet. Doch unsere Mädls sammelten sich wieder und nahmen alle Kräfte zusammen, sodass man einen Vier-Tore-Rückstand in eine Führung ummünzen konnte. Von da an hatten die Brannenburgerinnen das Spiel soweit unter Kontrolle - in der 55. Minute waren sie mit drei Toren in Front, doch wie gewohnt sollte man nochmal in Bredoullie kommen: Die dauernd anwährende Meckerei unserer Damen hatte in der 55. Minute zum ersten Mal Konsequenzen und wurde von den gut pfeiffenden Schiedsrichtern gleich zweifach geahndet. Letztendlich musste man in zweifacher Unterzahl den Ausgleich hinnehmen und konnte das Unentschieden bei vier gegen sechs noch verteidigen.

Im Großen und Ganzen darf man mit einem Punkt auswärts beim Tabellenzweiten durchaus zufrieden sein. Sieht man sich den Spielverlauf jedoch genauer an, muss man sagen, dass auch ein Punkt mehr im Bereich des Möglichen lag und unsere Damen gut damit fahren würden, sich mehr auf ihr Spiel zu konzentrieren. Wir freuen uns auf das nächste Heimspiel gegen Ebersberg und hoffen auf zahlreiche Zuschauer.

Es spielten: Bauer und Magger im Tor, Heller, Bichlmair (2), Wolfrum (1), Meier (4), Hoffmann J. (1), Kalkusch (7), Vogt (5), Hoffmann D, Walden (6)