D1 mit hart erkämpftem Auswärtserfolg gegen Sauerlach!

Nach dem unter der Woche, Mittwoch Abend 19:30, ein Mix aus D1 und D2, mit einem sehr überzeugend Auswärtserfolg, voller Spaß, Begeisterung und Ersthaftigkeit, bei den jungen Damen der HT München, aufwarten konnten und somit das Final Four erreichten, ging es nun nach Sauerlach im Kampf um Punkte und Verteidigung der Tabellenspitze!

Die Ausgangslage war auf dem Papier grundsätzlich klar, allerdings sollte uns eine höchst motivierte, körperlich sehr starke und robuste Mannschaft aus Sauerlach erwarten, die nach der 21 Toreniederlage im Hinspiel, so Einiges wieder gut zumachen hatten und dies auch zwingend beweisen wollte!

Für unsere Mannschaft stand einzig und alleine der Sieg im Vordergrund, zumal uns die direkten Tabellennachbarn einen kleinen Elfmeter, respektive einen 7m zuspielten, indem sie ihre eigenen Spiele verloren!

Schon die Anfangsphase sollte zeigen das Sauerlach bis in die Haarspitzen brannte. So taten wir uns etwas schwer ins Spiel zukommen, machten ein paar technische Fehler und Sauerlach konnte in der 6" 3:1 in Führung gehen. Ab da lief es für unsere Damen deutlich runder, weniger Ballverluste, besseres Passspiel und bessere Abschlüsse sorgten für einen starken 5:0 Lauf zum 3:6 (10"). Bis zur 20" konnten wir sogar bis auf 6 Tore davon eilen, ehe Sauerlach über ihre Robustheit und ihren Kampf, gepaart mit guten Offensivaktionen, wieder ins Spiel kommen konnte. Auch diverse Begleiterscheinungen haben uns bis zur Halbzeit aus dem Konzept gebracht und unser Fokus lag mehr auf anderen Dingen, als auf uns, unserem Handball, unserem Gegner und unserer Entscheidungen. Somit wurde es schwer den Vorsprung zu halten und wir gingen mit einer 12:13 Führung in die Halbzeitpause.

Mit ein paar kleinen Korrekturen, klaren Worten und guten Mutes gingen wir in die 2. Halbzeit. Wir wollten allen Widrigkeiten trotzen, versuchen unser Ding konzentriert durch zu ziehen und mit Kampf dagegen halten! All diese Dinge haben unsere jungen Damen bravourös abrufen können. Nachdem es gut 8 Minuten im Gleichschritt weiter ging, konnten wir in der 39" auf 2 Plustore stellen. Ab da war zumindest der ganz große Wille, der guten Sauerlacher, gebrochen. Ähnlich wie in der 1. Halbzeit ging es hart zur Sache, aber auch mit viel Tempo auf beiden Seiten. Die etwas besser Mittel sollten jedoch auf unserer Seite stattfinden! Wir stand verbessert in der Abwehr, es wurden entscheidende Bälle gehalten und wir haben die besseren Entscheidungen im Angriff gefunden, so dass wir in der 48" mit +4 zum 19:23 in Front gingen und in der 54" mit +5 zum 21:26. Letztendlich gewinnen verdient mit 22:27 und Festigen die Tabellenspitze!

Insgesamt kann und muss man unseren jungen Damen ein Kompliment in Sachen Kampf, Moral, mentaler Stärke, Körperlichkeit und mannschaftlicher Geschlossenheit zollen! Spielerisch war es, gegen sehr robuste, kämpferisch und auch teils spielerisch gute Sauerlacher, an diesem Samstag Abend nicht die beste Leistung, aber unterm Strich bleibt man auch nur Tabellenführer, wenn man genau solche Spiele gewinnt!

Julia He., Tine, Tinka 5/2, Julia Ho. 2, Kathi, Christina, Vali 5, Dani, Kati 1, Jana 11/1, Caro 3