Wichtige Punkte für den Klassenerhalt

Zum nächsten 4 Punkte Spiel im Abstiegskampf begrüßte unsere erste Herrenmannschaft den TuS Traunreut.

Die Gäste aus Traunreut kämpfen im Moment genau wie unsere Herren gegen den Abstieg. Ein Punkt mehr auf der Haben-Seite ordnete die Chiemgauer vor der Partie vor den Brannenburgern in der Tabelle ein, der Gewinner könnte ein paar Plätze im Klassement klettern und kurz durchatmen.

Coach Messerschmidt musste jedoch wieder einmal mit einem veränderten Kader planen. Maxi musste aufgrund einer Verletzung aus der Vorwoche nun ganz pausieren, dafür übernahmen Jan und Vizi die Plätze in der B- bzw. C-Ware Kategorie. 

Die Partie begann, Abstiegskampf olé, auf beiden Seiten nervös. Der Fokus lag auf beiden Seiten in der Offensive, auf Brannenburger Seite konnten die Grandauer Buam in den ersten Minuten dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Aufgrund mangelnder Absprache und schlechtem Stellungsspiel in der Deffensive konnten jedoch auch die Gäste aus Traunreut ein ums andere Mal frei vor Simon zum Wurf ansetzen und einnetzen. Bis zur 15. Minute konnte sich keine der beiden Mannschaften dadurch absetzen. Mit der Auszeit des Gästetrainers und einigen Umstellungen auf Brannenburger Seite, konnten sich unsere Herren, unter Anfeuerung der zahlreichen Zuschauer, einen leichten Vorteil erspielen und gingen mit zwei Toren in Front. Traunreut konnte in dieser Phase zwar mitziehen, jedoch den Rückstand nicht verkürzen. Ab der 24. Minute startete dann die beste Phase der Gastgeber. Traunreut wurde kein Tor mehr vergönnt, die Brannenburger trafen jedoch ihrerseits und gingen mit einem fünf-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause (17:12).

Nach dem Seitenwechsel wollten die Brannenburger an die letzten Minuten anknüpfen, erzielten auch den ersten Treffer. Doch bereits in Minute 36 konnte Traunreut den Anschlusstreffer erzielen. Einige Zeitstrafen zwangen die Brannenburger in dieser Phase in das Unterzahlspiel, einzig Ronan im Tor war es zu verdanken, dass die knappe Führung gehalten werden konnte. Er brachte den ein oder anderen Traunreuter Spieler mit seinen Paraden zur Verzweiflung. In den letzten 20 Minuten mussten die Zuschauer und Coach Messerschmidt Licht und Schatten auf Brannenburger Seite ertragen. Auf eine Phase mit temporeichem Angriffsspiel, in welchem vor allem Ronny als treffsicherer Vollstrecker glänzte und der Halbzeitvorsprung wieder auf der Anzeigetafel stand (25:20) folgte eine Phase mit technischen Fehlern und unkoordinierter Abwehr. So konnte Traunreut wieder aufholen und in der 57. Minute den erneuten Anschlusstreffer erzielen (30:29). Kurz vor Schluss musste Abwehrchef Anian dann mit einer Zeitstrafe vom Feld, die Chance für die Gäste auszugleichen. Brannenburg erkämpfte sich jedoch den Ball und mit seinem Treffer bei 59:51 entschied Pascal die Partie zu Gunsten der Brannenburger. Endstand 32:30.
Diese zwei immens wichtigen Punkte lassen die Brannenburger Herren im Abstiegskampf ein wenig durchschnaufen, der derzeit belegte 8. Tabellenplatz beudeutet bei der derzeitigen Dichte am Ende der Tabelle jedoch gar nichts. Auch die nächsten Partien müssen gewonnen werden um auch im nächsten Jahr in der Bezirksliga spielen zu können.

Für Brannenburg: Simon und Ronan im Tor; Louis (1); Jan; Fabi J. (4); Anian (2), Fabi W. (2); Grandauer L. (4); Grandauer V. (3); Ronny (10); Pascal (3); Peter; Sepp; Martin (3)