Eine gute Halbzeit im Derby

Gegen den SV Bruckmühl musste sich unsere erste Herrenmannschaft trotz einer guten ersten Halbzeit mit 22:28 geschlagen geben.

Im Gegensatz zur letzten Partie konnte Coach Aicher wieder auf einen vollen Kader zurückgreifen. Die Gastgeber aus dem Mangfalltal sind gut in die Saison gestartet, somit waren die Brannenburger gewarnt.

Einem Derby angemessen starteten beide Mannschaften nervös. Bis zur 4. Minute mussten die zahlreichen Zuschauer auf den ersten Treffer warten. Dann jedoch zeigten beide Mannschaften schönen Kombinationshandball im Angriff und zupackende Leistungen in der Abwehr. Auch die Torhüter auf beiden Seiten konnten sich auszeichnen. In der 12. Minute verletzte sich dann Lorenz Grandauer schwer am Knie, er wird wohl diese Saison nicht mehr ins Geschehen eingreifen können. Trotz der etwas längeren Verletzungspause knüpften beide Mannschaften nahtlos an die Leistung der Minuten davor an. So endete die erste Halbzeit mit leichten Vorteilen für Bruckmühl mit 12:13.

Nach dem Seitenwechsel schlichen sich auf Brannenburger Seite jedoch nach und nach kleinere Fehler ein. In der Abwehr wurde nicht mehr so gut gedeckt, im Angriff wurden zu viele Bälle verschenkt und die Chancenverwertung lies zu wünschen übrig. So konnten die Gastgeber Tor um Tor davonziehen und einen am Ende ungefährdeten Heimsieg in einem durchwegs fairen Spiel einfahren.

Positiv zu erwähnen ist die Leistungssteigerung auf Brannenburger Seite im Vergleich zur letzten Partie. Dieser Schwung sollte jetzt in die nächsten Partien mitgenommen werden.